Oman Air ist die nationale Airline des Sultanats Oman und eine offizielle 4-Sterne-Fluggesellschaft (Skytrax 2011). Die 1993 gegründete Fluggesellschaft verzeichnete ein deutliches Wachstum und hat maßgeblich zur Entwicklung Muscats als wichtigem Verkehrsknotenpunkt für Handel und Industrie sowie insbesondere auch dem Tourismussektor im Nahen Osten beigetragen.

Die Fluggesellschaft bietet derzeit internationale Direktflüge von Muscat nach Abu Dhabi, Bahrain, Doha, Dubai, Dschidda, Riad, Dammam, Medina und Kuwait in der Golfregion sowie nach Kairo, Amman, Casablanca, Teheran, Sansibar, Dar Es Salaam und Nairobi im Nahen Osten und Afrika an.

Darüber hinaus fliegt Oman Air zu elf Zielen in Indien (Goa, Mumbai, Chennai, Kochi, Thiruvananthapuram, Hyderabad, Delhi, Lucknow, Bangalore, Kozhikode und Jaipur), nach Karachi, Islamabad und Lahore in Pakistan; Kathmandu in Nepal und Colombo in Sri Lanka. Oman Air fliegt zudem auch nach Bangkok, Kuala Lumpur, Manila und Jakarta im Fernen Osten sowie Guangzhou in China. Die europäischen Ziele sind London, Manchester, Mailand, München, Frankfurt, Paris, Zürich, Istanbul und Moskau.

Neue Ziele, die saisonal bedient werden, sind Athen und Alexandria während des Sommers sowie Male (Malediven) während des Winters.

Die Inlandsziele von Oman Air sind Salalah und Khasab. Zusätzlich zu diesen touristischen Zielen werden vier weitere inländischen Punkte für die Duqm Special Economic Zone Authority (SEZAD) sowie die Petroleum Development Oman (PDO) bedient – es sind die Destinationen DQM (Duqm), OMM (Marmul), RNM (Qarn AlAlam) und FAU (Fahud).

Oman Air hat Codeshare-Vereinbarungen mit verschiedenen Airline-Partnern getroffen, darunter Lufthansa, Qatar Airways, Gulf Air, Etihad, Kuwait Airways, Ethiopian Airlines, Royal Jordanian, Turkish Airlines, Sri Lanka Airlines, KLM, Garuda Airlines, Thai Airways, Saudia, Malaysia Airlines, Kenya Airways, Bangkok Airways und Aegean Airlines. Diese bieten Reisenden verbesserte Anschlüsse und eine größere Auswahl an Destinationen und Reisemöglichkeiten.

Derzeit besteht die Flotte von Oman Air aus 9 Boeing 787, 10 Airbus A330, 28 Boeing 737 und 4 Embraer 175.

Zu den herausragenden Ausstattungsmerkmalen bei Oman Air gehört die First Class Private Suite, die jedem First Class-Passagier eine vollständig geschlossene Suite bietet, um Privatsphäre zu gewährleisten. Der Sitz lässt sich in ein sehr bequemes Bett verwandeln. Die herausragenden Business Class-Sitze bieten jeweils direkten Zugang zum Gang, viel Stauraum und die neuesten technischen Annehmlichkeiten. Die Economy Class-Sitze bieten verstellbare Kopf- und Fußstützen sowie großzügige Bein- und Ellbogenfreiheit. Ein hochmodernes Bordunterhaltungssystem verfügt über individuelle Bildschirme in den Sitzlehnen, Audio- und Video-on-Demand sowie Live-Satellitenfernsehen. Darüberhinaus hat Oman Air an Bord als erste Airline die Möglichkeit der Mobiltelefonie als auch in der Internetverbindung in allen Reiseklassen geschaffen und somit Pionierarbeit geleistet.


By continuing to browse omanair.com, you agree to our terms of useprivacy policy and the use of cookies. For more information, please review our cookie policy.